Im Jahr 2003 veränderte eine Trennung mein Leben.
Der Mensch, der mir am nächsten war, war auf einmal unerreichbar

Ich war fassungslos, unglaublich traurig und konnte kaum glauben, dass das wirklich passiert.

Doch die Realität traf mich immer wieder und es wurde deutlich: Unsere Verbundenheit war gekappt.

Das Leben um mich herum blieb bunt, dynamisch und ging weiter, nur ich schien emotional festzuhängen wie eine CD, die denselben Ton bis ins Unerträgliche wiederholt.

Nach ein paar Monaten geriet ich in Panik, weil ich merkte, dass es mir eher schlechter als besser ging, während mein Ex-Freund längst ein neues Leben begonnen hatte.

In der Vergangenheit hatte das mit dem „einfach funktionieren und weiter machen“ doch auch geklappt, warum bekam ich das diesmal nicht hin? Ich riss mich zusammen, ich wartete, dass die Zeit den Schmerz heilen würde, ich weinte mich bei Freundinnen aus, ich ging eine neue Beziehung ein, doch nichts half mir über den Schmerz hinweg.

Der Weg

Irgendwann habe ich die Stadt verlassen, habe die Kontakte zu gemeinsamen Freunden nach und nach abgebrochen und ein neues Leben begonnen.

Ich habe die Wunde der Trennung nur angeschaut, wenn sie sich zeigte und erst, als der neue Boden unter meinen Füßen stabil und verlässlich war, fühlte ich mich bereit, noch einmal neu und anders zurückzublicken.

Eine englische Freundin empfahl mir die „Grief Recovery Method“ und intuitiv spürte ich sofort, dass dies die Methode sein könnte, die mir wirklich hilft, meine versteckte Trauer zu bewältigen.

England wirkte ja schon in der Vergangenheit wie ein Magnet auf mich und so buchte ich ganz spontan ein in London stattfindendes Seminar, das vom Co-Autoren des Bestsellers „The Grief Recovery Handbook“ veranstaltet wurde.

An einem grauen Herbsttag also, vor über 10 Jahren,

ganz in der Nähe des ungemütlichen Flughafen Heathrow, lernte ich Russell Friedman kennen und seine herzlich-strahlende Begrüßung werde ich nie vergessen.

Mit sprudelnder Energie, charmantem Humor und unglaublich warmen Mitgefühl hat er den Workshop geleitet und uns allen weitergeholfen.

Das Wochenende hat mein Leben verändert und bereits als ich im Flieger saß und zur Landung in meiner Heimatstadt ansetzte, wusste ich:

Irgendwann werde ich diese Seminare in Hamburg anbieten!

Es war für mich eine große Ehre und Inspiration in den Jahren 2010-2012 von John und Russell ausgebildet zu werden und die Lizenz zu erhalten, Trauergruppen in Deutschland anzubieten, die auf dieser Methode der Trauerbewältigung basieren.

Nachdem ich in 2018 gemeinsam mit Carole Henderson (www.griefuk.org) in England, Intensiv-Workshops geleitet habe, ist es nun soweit:

Ich bringe diese Methode nach Deutschland, um vielen Menschen zu ermöglichen, alten Schmerz loszulassen und mit neuer Kraft das eigene Leben zu leben. Mittlerweile habe ich eigene Coaching Formate entwickelt, um den unterschiedlichen Bedürfnissen von Trauernden zu begegnen und zu mehr Selbstfürsorge zu inspirieren. 

w

Kostenfreies Erstgespräch

Du möchtest mehr Informationen zur Trauerbewältigung und meinen Coachingmöglichkeiten erfahren? Dann vereinbare hier dein kostenfreies Erstgespräch.

Meine Angebote

w

1:1 Online Coachings

Privates, ortsunabhängiges Online Coaching per Video Meeting

Online-Seminare

Workshops & Seminare online zum Thema „Loslassen Lernen“

w

Trauerfeiern

Reden über gelebte  Leben. Mit Liebe & Feingefühl finde ich die passenden Worte.

Stimmen meiner KlientInnen

„Ich habe mich lange nicht so befreit und erleichtert gefühlt wie nach diesem Wochenende.

Die Tage danach bin ich gefühlt auch etwas geschwebt…

Es war eine Lebenserfahrung und absolute Bereicherung für mich, die ich nicht mehr missen wollen möchte!

Jenny aus Lüneburg

Ich spüre, dass meine Trauer nicht mehr alles beherrscht und dass ich meinen Mann und das Vergangene tatsächlich etwas losgelassen habe. Ich merke es in vielen verschiedenen Momenten: alleine sein ist gar nicht mehr so schwer, sondern hat auch etwas Angenehmes. Ich vermisse meinen Mann nicht mehr so sehr, und ich habe weniger Angst, wenn ich ihm begegne, was im Alltag durch die gemeinsamen Kinder regelmäßig passiert. Alles ist wieder etwas leichter geworden und das ist gut.“

Sonja aus Buxtehude

„Ich habe das Coaching mit dir früh nach dem Tod meines Mannes gestartet – und das war das Beste, was ich tun konnte. Du hast mich mit viel Einfühlungsvermögen und großer Empathie durch die einzelnen Schritte geleitet, Tränen nicht nur ausgehalten, sondern auch verstanden. Du warst immer völlig offen und hast mir durch das Teilen deiner eigenen Geschichte in den Beispielen sehr geholfen. Das alles haben wir online durchgeführt – Du in Hamburg, ich in München.“

Birgitt aus München

Kontakt

Rufe mich an:
+49 178 7324478

Schreibe mir eine E-mail:
info@loslassenlernen.com

Folge mir:
Social Media

Schreibe mir eine Nachricht:

Datenschutzerklärung